Versandkostenfrei ab 40€

Woher kommt überhaupt der Tee von Dear Mr. Nice Guy?


Unser Tee stammt von aller Welt, hauptsächlich aus tropischen Gebieten im asiatischen Bereich.
Der Darjeeling stammt zum Beispiel aus Indien oder der Sencha aus China.

Benutzt ihr denn Aromen in euren Tees?


Ja, aber nur 100% natürliche!
Bei uns kommt nix künstliche an die Tees.

Genauso wenig verwenden wir Mittel zum Färben unserer Tees.
Viele wundern sich tatsächlich wieso die Tees aufgebrüht oft so "blass" erscheinen. Aber das ist nun mal wie Mutter Natur die Zutaten geschaffen hat - nicht alles glitzert und ist neon pink :)

Was bedeutet denn dieses "CO² Neutral" eigentlich?


CO²-Neutral, Positiver ökologischer Fußabdruck, positive C²2-Bilanz...

Alles das gleiche!

Natürlich wird durch den Versand, die Herstellung & Co. CO² ausgestoßen.
Damit wir wieder einen Ausgleich schaffen, spenden wir 2% des gesamten Umsatzes an das Wiederaufforstungsprojekt Oro Verde.
Die Rechnung ist ganz einfach:

1€ = 1 gepflanzter Baum = 1 Tonne aufgenommenes CO²

Zusätzlich versenden wir alle unsere Pakete klimaneutral mit DHL Go Green.

Mehr zu CO²-Neutralität und Oro Verde findet ihr auch in unserem Blog.

Wie achtet ihr auf fairen Anbau & Handel?


Unseren Tee beziehen wir ausschließlich von Partnern der Ethical Tea Partnership (ETP).

Diese haben sich zur Aufgabe gemacht den Teeanbau zu kontrollieren und auf faire Arbeitsverhältnisse und Vergütungen für die Bauern zu achten. Somit ist garantiert, dass keine Kinderarbeit stattfindet, die Löhne hoch genug sind und die Rahmenbedingungen auf den Feldern stimmen.

Mehr dazu auch in unserem Blog.

Was tut ihr um auf Plastik zu verzichten?


Plastik ist ein Thema, das uns natürlich auch sehr am Herzen liegt.
Deshalb versuchen wir auf so viel Plastik wie möglich zu verzichten.

Bei dem Versand achten wir darauf nur biologisch abbaubare und plastikfreie Materialien zu benutzen.
Als Füllmaterial verwenden wir z.B. Holzwolle und unsere Dear Mr. Bamboottle wird in einem Jutebeutel verschickt, um sie vor Transportschäden zu schützen. Beide dieser Dinge können auch super wiederverwendet werden! Die Holzwolle ist super schick für Deko aller Art - da kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Und der Jutebeutel eignet sich super als Hülle zum Veschenken von kleinen Presenten.

Einzig und allein bei den Tee-Verpackungen arbeiten wir derzeit an einer neuen Lösung, da diese innen mit einer Aluminiumschicht versehen sind.

Weshalb braucht man diese Schicht?
Tee ist empfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Bei einer reinen Kraftpapierpackung ist der Schutz hier nicht mehr gewährleistet und er könnte anfangen zu schimmeln. Das wollen wir natürlich nicht!
Zudem arbeiten wir bei manchen Teemischungen mit Aromen, zwar nur mit natürlichen, aber diese müssen trotzdem so gut es geht vor Luft geschützt werden, um nicht verloren zu gehen.

Wieso haben wir nicht bereits eine andere Lösung?
Wir wollen es richtig machen.
Es gibt mittlerweile einige Anbieter auf dem Markt, die mit biologisch abbaubarem Plastik werben.
Klingt nach einer super Sache! Bei genauerer Recherche langt uns dies als Alternative jedoch nicht.
Denn zum einen muss bei der Herstellung dieses "neuen Plastiks" extrem viel Energie aufgewendet werden und zum anderen ist der Begriff biologisch abbaubar mit Vorsicht zu genießen. Denn dies geschieht nur unter ganz genauen, schwierig zu erreichenden Bedingungen und dauert viiiiele, viele Jahre.
Nicht immer bedeutet es also, dass solche künstlich hergestellten Alternativen tatsächlich nachhaltiger sind als Plastik selber. Immerhin soll bei Nachhaltigkeit nicht nur auf Plastik verzichtet werden, sondern auch andere Ressourcen sollen schonend eingesetzt werden.

Was ist also dann unser Plan?
Wir sind momentan dabei Verpackungen zu konzipieren, die sowohl auf Plastik verzichten, als auch auf künstlich hergestelltes biologisch abbaubares Plastik. Stattdessen sollen Naturmaterialien eingesetzt werden, oder Schutzschichten, die sich im Altpapier entsorgen lassen. Seid gespannt!

Verkauft ihr auch außerhalb Deutschlands?


Bisher noch nicht, dies ist aber in Planung.

Wenn jemand gerne eine Lieferung ins Ausland hätte, kann er uns gerne eine Mail schreiben und wir können gemeinsam eine Lösung finden!

Mit meiner Lieferung stimmt etwas nicht. Was soll ich tun?


Wir achten sehr stark darauf, dass es zu keinen Qualitätsmängeln in unserer Ware kommt.
Sollte dir aber doch einmal etwas spanisch vorkommen, komisch schmecken oder riechen, dann hab bitte keine Scheu uns zu kontaktieren.

Du kannst dann die Ware natürlich auf unsere Kosten zurückschicken und erhälst unverzüglich neue Produkte!

Ist meine Bezahlung hier sicher?


Natürlich, das ist uns besonders wichtig!
Alle Zahlungs- und Kundendaten werden durch ein 256-SSL-Zertifikat gesichert. Dieser Standard wird z.B. auch von Banken verwendet.

Benutzt ihr Maschinen oder macht ihr alles per Hand?


Bei uns wird alles per Hand erledigt.
Das Verpacken des Tees, das Zuschneiden und Kleben der Etiketten, und auch das Packen der Pakete.
Jede einzelne Packung Tee mit Liebe und Sorgfalt :)

Gibt es euren Tee nur Online zu kaufen?


Zur Zeit ja.

Allerdings arbeiten wir gerade daran, vor allem lokal im Raum Freiburg, auch in Reformhäusern, Bioläden, Dorfläden, Unverpacktläden usw. listen zu lassen.
Sobald dies so weit ist, wisst ihr aber natürlich als erstes Bescheid!

Außerdem darf man uns bald auch in einigen Gastronomien verköstigen.
Auch hierzu folgen bald mehr Infos.

Was hat es mit eurem Namen auf sich?


In jedem Menschen steckt ein Nice Guy. Ein innerer Drang Gutes zu tun und die Welt zu verbessern. An diesen Nice Guy wollen wir appellieren.
Dear Mr. Nice Guy spricht also DICH an. Damit du mit uns den kleinen Schritt zusammen gehen kannst.
Denn wenn wir jeder unsere kleinen Schritte machen, haben wir zusammen einen viel größeren Schritt gemacht als jeder einzelne gedacht hätte als er seinen kleinen Schritt gegangen ist.

Eine ausführlichere Antwort findet ihr in unserem Blog :)

Was ist Umstellungsware?


Unser Kaffee ist Umstellungsware. Aber was hat es damit auf dich?

„In Umstellung“ bedeutet:
Um Produkte in Bio-Qualität anbieten zu können, müssen Erzeuger drei Jahre nach den Vorschriften des Bio-Landbaus gewirtschaftet haben. Während dieser dreijährigen Phase ist der Betrieb „in Umstellung“.
Ab dem zweiten Jahr darf er sich als „in Umstellung befindlich“kennzeichnen.
Nach dem dritten Jahr regelkonformen Bio-Landbaus wird der Betrieb dann Bio-zertifiziert.
Viele Kleinbauern aus Kamerun befinden sich noch in dieser Umstellungszeit, die durch die Krise vor Ort künstlich verlängert wird. Durch die bürgerkriegsähnliche Situation in Kamerun finden sich derzeit keine Zertifizierer, die die Bauern in der Region Nord-West zertifizieren. Der Anbau erfolgt weiterhin gemäß den Auflagen des Bio-Anbaus.

Mit dem Kauf von Umstellungsware unterstützt man also die Kleinbauern in Kamerun, damit diese bald zertifiziert werden können.
Denn eine Zertifizierung ist teuer und muss jedes Jahr erneuert werden.

Was ist "Direct Fair Trade"?


Direct Fair Trade ist eines der Begriffe, dass in verschiedenen Kontexten andere Bedeutungen haben kann.
Deshalb ist es uns wichtig zu erklären, was wir damit meinen.

Unser Kaffee ist Direct Fair Trade, da die Rösterei, mit der wir kooperieren, ihren Kaffee direkt von den Bauern in Kamerun abkaufen.
Dies ist wichtig, da bei großen Zwischenhändlern nicht mehr genau nachvollzogen werden kann, wie viel Geld die Bauern für ihren Kaffee erhalten und wie die Umstände vor Ort sind.
Die Bauern in Kamerun bekommen pro Kilo Rohkaffee 2€. Dies liegt 40% über dem durchschnittlichen Weltmarktpreis für Rohkaffee.
Zudem wird sowohl in Kamerun, als auch in Deutschland die Arbeit mit Behinderten unterstützt, sich für soziale Projekte engagiert und zinsfreie Kredite für die Kameruner gewährleistet.